AGB

Wir haben eine Datenschutzbestimmung, die beschreibt, wie wir deine Daten verarbeiten bzw. einsammeln.

1. Definitionen

1.1. Velonto – Velonto GmbH, FN 490453 f, Linz, Österreich

1.2. Fahrer – Die Person, die sich durch Registrierung über die Velonto-Fahrer-App zur Einhaltung der Fahrer-AGB verpflichtet.

1.3. Klient oder Sie – Die Person, die über die Klienten-App, nach den Bestimmungen dieser AGB, Aufträge zur Erledigung durch einen Fahrer veröffentlicht.

1.4. Klienten-App – Die den Klienten von Velonto zur Erstellung der Aufträge zur Verfügung gestellte Software-Applikation.

1.5. Fahrer-App – Die den Fahrern, zum Zwecke Ihrer im Rahmen der Fahrer-AGB definierten Pflichten, von Velonto zur Verfügung gestellte Software-Applikation.

1.6. Fahrer-AGB - Die allgemeinen Geschäftsbedingungen, die mit den Fahrer vereinbart werden.

1.7. Auftrag – Die Beschreibung einer durch einen Fahrer für den Klienten auszuführenden Dienstleistung.

1.8. Einkaufsgeld – Jene Summe, die dem Fahrer von seinem Klienten zur Erfüllung einer Einkaufsdienstleistung vorgestreckt wird.

1.9. Transportdienstleistung – Der Transport einer Sache, von und zu einem jeweils vom Klienten genau festzulegenden Ort, sofern der Gegenstand nicht im Rahmen des Auftrages erst käuflich zu erwerben ist.

1.10. Einkaufsdienstleistung – Der Erwerb von Waren am angegebenen Ort, stellvertretend für den Klienten, einschließlich des Transports der Waren zum Klienten.

1.11. Dienstleistung – eine Einkaufsdienstleistung oder Transport- dienstleistung.

1.12. Dienstleistungsvertrag – Der Vertrag zwischen dem Klienten und dem Fahrer über die Erledigung der im Auftrag spezifizierten Dienstleistung gegen das vereinbarte Entgelt.

1.13. Entgelt – Die Vergütung des Fahrers für die erfolgreiche Erbringung des Dienstleistungsvertrages. Ist Inhalt des Dienstleistungsvertrages der Erwerb einer Sache, zählen die Kosten für diesen Erwerb nicht zum Entgelt.

1.14. Klientenkonto – Das persönliche Profil des jeweiligen Klienten. Dieses enthält die nach Punkt 3.1 übermittelten Daten und Dokumente, die Informationen zu den bisherigen Dienstleistungsverträgen sowie den Entgelten, und den Bewertungen, die von Fahrern bisher abgegeben wurden.

2. Allgemeines

2.1. Diese AGB regeln Zugriff und Benutzung der Klienten-App. Eine Nutzung der Klienten-App ist nur nach Maßgabe dieser AGB gestattet.

2.2. Velonto selbst ist nicht Anbieter von Einkaufs- oder Transportdienstleistungen.

2.3. Velonto wird nicht Teil der, zwischen den Fahrern und den Klienten abgeschlossenen, Verträge und übernimmt keine Aufträge von Klienten. Velonto stellt nur eine Plattform zur Verfügung, über die Klienten Fahrer zur Erledigung von Aufträgen finden und mit ihnen Dienstleistungsverträge abschließen können.

2.4. Velonto ist beim Abschluss der Dienstleistungsverträge lediglich Bote des Fahrers und des Klienten.

2.5. VFür den Inhalt der Aufträge und Dienstleistungsverträge ist Velonto nicht verantwortlich, sondern ausschließlich der Klient, der den Auftrag erstellt hat bzw der Klient und der Fahrer, zwischen denen der Dienstleistungsvertrag zustande kam.

2.6. Velonto stellt die Klienten-App den Klienten kostenfrei und unentgeltlich zur Verfügung.

3. Registrierung als Kunde

3.1. Vor Nutzung der Klienten-App ist eine Registrierung erforderlich. Hierzu ist die Eingabe folgender Daten und die Zurverfügungstellung folgender Dokumente in der Registrierungsmaske erforderlich:

  • Name, Geburtsdatum, Anschrift
  • Zahlungsdaten
  • Mobiltelefonnummer, Passwort
  • E-Mail-Adresse

3.2. Durch Drücken des Buttons „Bestätigen“ wird eine Zusammenfassung der eingegebenen Daten angezeigt, diese können durch Aktivierung des Buttons „Zurück“ korrigiert werden. Durch Aktivierung des Buttons „Registrierung abschließen“ schließen Sie die Registrierung ab und bestätigen damit die Richtigkeit und Vollständigkeit, der von Ihnen übermittelten Daten und Angaben.

3.3. Weiters ist vor Registrierung zu bestätigen, dass Sie diese AGB gelesen und verstanden haben, Sie die darin enthaltenen Vorschriften akzeptieren und einhalten werden. Ihre Zustimmung zu diesen AGB wird von Velonto gespeichert. Velonto versendet, nach Prüfung der übermittelten Informationen, eine Bestätigungsnachricht über die erfolgreiche Registrierung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

3.4. Durch die Registrierung stimmen Sie zu, dass Velonto für Sie ein persönliches Klientenkonto anlegt, auf das sie mittels der von Ihnen eingegebenen Zugangsdaten (Telefonnummer und Passwort) und der Zwei-Wege-Identifizierung nach Maßgabe von Punkt 4 . zugreifen können.

3.5. Velonto behält sich das Recht vor, die Registrierung abzulehnen und die Nutzung der Klienten-App zu verweigern.

4. Zwei-Wege-Identifizierung

4.1. Der Klient stimmt zu, dass vor jedem Login eine sechsstellige Zahlenkombination an die vom Klienten angegebene Telefonnummer gesendet wird. Nach korrekter Eingabe dieses Codes in der Klienten-App kann der Klient auf sein Klientenkonto zugreifen und die Klienten-App verwenden.

5. Rechte und Pflichten des Klienten

5.1. Eine Nutzung der Klienten-App ist nur nach den Regeln dieser AGB zulässig.

5.2. Der Klient darf Aufträge nur nach Maßgabe dieser AGB erstellen und nur Angebote für Dienstleistungsverträge annehmen, die diesen AGB entsprechen.

5.3. Dem Klienten ist es untersagt, anderen Personen zu gestatten, sein Klientenkonto zu nutzen und den Betrieb der Klienten-App oder der Fahrer-App, auf welche Art und Weise auch immer, zu stören.

5.4. Ändern sich die bei der Registrierung angegebenen Daten, sind diese vom Klienten unverzüglich, spätestens vor der Erstellung des nächsten Auftrages, auf den aktuellen Stand zu bringen.

6. Erstellung von Aufträgen

6.1. Die Aufträge, die von den Klienten mittels Klienten-App erstellt werden, sind Aufforderungen an die Fahrer, dem Klienten ein Angebot über die Erledigung der im Auftrag beschriebenen Dienstleistung zu machen. Diese Aufträge binden daher weder den Klienten noch die Fahrer.

6.2. Die Aufträge sind so genau auszugestalten, dass der Fahrer die Aufträge zweifelsfrei und ohne Rückfragen mit dem Klienten erfüllen kann, insbesondere sind klare und deutlich Angaben zu machen über

  • Übergeber und Übernehmer der Sache
  • Genauen Abholort und genauen Übergabeort (Adresse, Stiege, Stockwerk, Türnummer)
  • Angabe der ungefähren Größe (Länge, Breite, Tiefe in Zentimetern) und des ungefähren Gewichts (in Kilogramm) der zu transportierenden Sache
  • zur Höhe des Entgeltes;
  • Angaben betreffend die Einkaufsdienstleistung nach Maßgabe von Punkt 11.2 .

6.3. Verboten ist die Erstellung von Aufträgen für

  • Dienstleistungen, die gesetzlichen Ge- und/oder Verboten oder den guten Sitten widersprechen;
  • Dienstleistungen, die den Transport, Erwerb oder Besitz illegaler oder gefährlicher Stoffe oder Flüssigkeiten jedweder Art, insbesondere solcher, deren Besitz laut Suchtmittelgesetz oder einer sonstigen Rechtsvorschriften entweder verboten oder nur unter Erfüllung bestimmter Auflagen erlaubt ist sowie explosiver Stoffen oder Flüssigkeiten und giftiger Stoffe oder Flüssigkeiten oder jedweder anderen Stoffe und Flüssigkeiten, die der körperlichen Integrität oder der Gesundheit schaden könnten, zum Gegenstand haben
  • Dienstleistungen, deren Erfüllung einer gesetzlichen Genehmigung bedürfen
  • Einkaufsdienstleistungen, bei denen Waren mit einem Wert von voraussichtlich über € 100 stellvertretend erworben werden sollen
  • Transportdienstleitungen, bei denen Gegenstände transportiert werden sollen, deren Wert € 100 überschreitet oder
  • Transportdienstleitungen, bei denen Gegenstände transportiert werden sollen, deren Wert € 100 überschreitet oder
  • Dienstleistungen, bei deren nicht-vertragsgemäßer Erfüllung dem Klienten, abgesehen vom Verlust oder der Beschädigung einer zu transportierenden Sache, Schäden von über € 100 entstehen können.

6.4. Durch Betätigung des Buttons „Auftrag bestätigen“ wird der Auftrag für die Fahrer veröffentlicht. Zuvor wird dem Klienten eine Zusammenfassung des Auftrages angezeigt. Durch Drücken des Buttons „Abbrechen“ kann der Klient den Auftrag nochmals überarbeiten.

6.5. Der Auftrag kann durch den Klienten jederzeit über die Klienten-App, durch Aktivierung des Buttons „Auftrag löschen“, widerrufen werden.

6.6. Sollte für den Auftrag 10 Minuten nach dessen Veröffentlichung kein Angebot durch einen Fahrer eingegangen sein, erhält der Klient eine Mitteilung in der Klienten-App, er hat daraufhin die Möglichkeit, das Entgelt anzupassen. Wird der Auftrag nicht innerhalb von 5 Min nach Erhalt der Mitteilung verändert oder ein korrespondierendes Angebot von einem Fahrer abgesendet, wird der Auftrag von Velonto gelöscht.

6.7. Von Velonto angezeigte Routen oder Zeitangaben sind lediglich Vorschläge und nicht bindend für den Fahrer. Der Klient hat keinen Anspruch auf Einhaltung der Routen oder Zeitangaben.

7. Entgelt

7.1. Der Klient ist in der Festlegung des Entgelts frei.

7.2. Velonto übermittelt dem Klienten über die Klienten-App unverbindliche Vorschläge zur Höhe des Entgelts, die sich an der Länge der Strecke, der zu erfüllenden Tätigkeiten und der Anzahl an verfügbaren Fahrern orientiert. Der Klient kann das Entgelt aber dennoch frei festlegen und ist an die Vorschläge nicht gebunden.

8. Annahme von Angeboten durch den Klienten

8.1. Bestätigt der Fahrer in der Fahrer-App, dass er den Auftrag eines Klienten übernimmt, sendet er an den Klienten ein verbindliches Angebot über die Erledigung, der im Auftrag spezifizierten Dienstleistung.

8.2. Dieses Angebot wird ausschließlich dem Klienten übermittelt, der den Auftrag erstellt hat.

8.3. Durch Betätigung des Buttons „Angebot überprüfen“ wird dem Klienten eine Zusammenfassung des Angebots, das anfallende Entgelt sowie einschlägige Abgaben angezeigt. Durch Drücken des Buttons „Angebot ablehnen“ kann er das Angebot ablehnen.

8.4. Der Klient kann das Angebot durch Aktivierung des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ annehmen, dadurch kommt der bindende Dienstleistungsvertrag zwischen dem Klienten und dem Fahrer zustande, dessen Inhalt die im Auftrag spezifizierte Dienstleistung darstellt.

8.5. Der Klient erhält eine Bestätigung über die Annahme, inklusive dem Inhalt des Dienstleistungsvertrages, in der Klienten-App und via E-Mail.

8.6. Velonto speichert den Inhalt des Dienstleistungsvertrages.

8.7. Der Fahrer, mit dem der Dienstleistungsvertrag abgeschlossen wurde, ist berechtigt, sich bei der Erfüllung des Vertrages vertreten und Dienstleistungsverträge durch andere Personen erfüllen zu lassen.

9. Vertragserfüllung

9.1. Die Bestätigung der vertragsgemäßen Erfüllung des Dienstleistungsvertrages durch den Fahrer erfolgt durch Aktivierung des Buttons „Erfüllung bestätigen“ in der Klienten-App.

9.2. Der Klient erhält, namens des Fahrers, eine Rechnung über die erbrachte Dienstleistung, das dafür angefallene Entgelt und steuerliche Abgaben und Gebühren an dessen E-Mail-Adresse.

9.3. Velonto hat keinen Einfluss auf die Erfüllung der Dienstleistungsverträge durch die Fahrer und wird diese nicht bei deren Erfüllung anleiten oder unterstützen, außer durch die Zurverfügungstellung der Fahrer-App und der Klienten-App und der darin enthaltenen Funktionen.

9.4. Bricht der Fahrer die Ausführung des Dienstleistungsvertrages über die Fahrer- App ab, erhält der Kunde das Entgelt zurück, bzw wird das Zahlungsmittel nicht mit dem entsprechenden Betrag belastet.

10. Zahlungsabwicklung

10.1. Durch Annahme des Angebots ermächtigt der Klient Velonto, nach Möglichkeit, einen Betrag der dem Entgelt entspricht, auf dem angegebenen Zahlungsmittel zu reservieren.

10.2. Durch die Bestätigung der Erfüllung ermächtigt der Klient Velonto, die angegebene Zahlungsmethode mit dem Entgelt zu belasten.

11. Einkaufsdienstleistungen

11.1. Beinhaltet der Auftrag eine Einkaufsdienstleistung, bevollmächtigt der Klient den Fahrer, durch Annahme des Angebots nach Maßgabe von Punkt 8 , namens und auf Rechnung des Klienten, den zur Erfüllung des Dienstleitungsvertrages notwendigen Vertrag als Stellvertreter des Klienten abzuschließen.

11.2. Bei Einkaufsdienstleistungen sind im Auftrag genaue Angaben über die stellvertretend für den Klienten zu erwerbenden Waren zu machen. Genau zu spezifizieren sind: Art, Menge, Marke und der Ort, an dem die Waren zu erwerben sind.

11.3. Der Preis der stellvertretend zu erwerbenden Waren bemisst sich nach dem am angegebenen Ort für die angegebenen Waren veranschlagten Preis.

11.4. Der Klient hat nach Möglichkeit eine ungefähre Schätzung des Gesamtpreises der zu erwerbenden Waren dem Fahrer bekanntzugeben.

11.5. Die Abrechnung der Kosten für die Waren erfolgt mit dem Klienten bei Übergabe der Waren durch den Fahrer.

11.6. Klient und Fahrer haben die Möglichkeit, ein Einkaufsgeld zu vereinbaren. Velonto übernimmt für dieses Einkaufsgeld keine Haftung.

12. Lizenzvereinbarung

12.1. Velonto gewährt dem Klienten, nach Maßgabe dieser AGB, eine eingeschränkte, nicht ausschließliche, nicht unterlizenzierbare, widerrufliche, nicht übertragbare Lizenz zur Nutzung der Klienten-App.

12.2. Dem Klienten ist es untersagt

  • den Quellcode der Klienten-App oder der Fahrer-App durch Dekompilieren, Zurückentwicklung (‚Reverse-Engineering‘) oder auf sonstige Art und Weise zu erhalten oder zu ermitteln oder dies auf andere Weise zu tun oder zu versuchen;
  • die Fahrer-App oder die Klienten-App in irgendeiner Art, Weise oder Form zu modifizieren, zu verändern oder modifizierte Versionen der Fahrer-App oder der Klienten-App zu verwenden oder an Dritte weiterzugeben;
  • die Fahrer-App oder die Klienten-App auf irgendeine Art und Weise zu kopieren, zu reproduzieren oder zu spiegeln;
  • zu versuchen, unbefugten Zugriff auf den mit der Fahrer-App oder der Klienten-App verbundenen Systeme oder Netzwerke zu nehmen;
  • die Klienten-App zu anderen Zwecken zu verwenden, als der Erstellung eines Auftrages, der Annahme eines Angebots, der Bestätigung der Erfüllung und aller zur Erfüllung des Dienstleistungsvertrages notwendigen Schritte;
  • Programme oder Scripts zum Zweck des Indexierens, Scraping, Surveying oder sonstigem Data Mining zu entwickeln oder zu installieren;
  • oder auf sonstige Art und Weise den Betrieb der Fahrer-App oder der Klienten-App zu stören, den dahinterliegenden Quellcode zu erhalten, Zugriff auf die damit verbundenen Systeme von Velonto zu erhalten oder Daten von Klienten oder Fahrern zu ermitteln.

12.3. Die Lizenz endet gleichzeitig mit der Beendigung der Geltung dieser AGB.

13. Chat

13.1. Der Klient darf die Chatfunktion nur verwenden, um mit dem Fahrer ungenaue Angaben in bestehenden Dienstleistungsverträgen zu klären.

13.2. Die Nutzung der Chatfunktion zum Abschluss neuer Verträge ist nicht gestattet

14. Bewertung

14.1. Klient und Fahrer haben die Möglichkeit, den jeweils anderen über die Klienten-App bzw. die Fahrer-App mit einer Bewertung zwischen einem und fünf Sternen sowie einem Feedback in Textform zu bewerten.

14.2. Die Bewertung und das Feedback werden mit dem Fahrerkonto oder dem Klientenkonto verknüpft und sind für den Klienten über die Klienten-App einsehbar.

14.3. Die Bewertung und das Feedback werden dem Klienten bei Übermittlung eines Angebots durch den Fahrer angezeigt und sind für den Klienten in ihrer Gesamtheit einsehbar. Sichtbar sind die Einzelbewertungen und eine durchschnittliche Gesamtbewertung.

14.4. Velonto hat das Recht, nach eigenem Ermessen Bewertungen und Feedback zu löschen.

14.5. Wahrheitswidrige und beleidigende Bewertungen sind untersagt.

15. Haftung

15.1. Die Klienten-App wird dem Klienten kostenfrei und unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Velonto übernimmt daher keine Gewährleistung oder Garantie, dass die Klienten-App ununterbrochen und fehlerfrei zur Verfügung steht.

15.2. Velonto leistet keinerlei Gewähr und gibt keinerlei Garantie ab, dass die Nutzung der Klienten-App zu Angeboten für Dienstleistungsverträge führt.

15.3. Velonto haftet nicht für Schäden, die während oder durch die Verwendung der Klienten-App entstehen, insbesondere übernimmt Velonto keinerlei Haftung für

  • Schäden des Gerätes, über das die Klienten-App verwendet wird;
  • sonstige Schäden, wie entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden.

15.4. Velonto übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die dem Klienten wegen mangelnder Verfügbarkeit oder Funktionstüchtigkeit der Fahrer App oder Klienten-App entstehen.

15.5. Velonto ist nicht Teil der Dienstleistungsverträge zwischen Fahrern und Klienten und übernimmt daher keine Haftung für die ordnungsgemäße Erfüllung der Dienstleistungsverträge durch die Fahrer. Velonto übernimmt insbesondere keine Haftung oder Verantwortung für

  • die Einhaltung der zwischen Kunde und Fahrer abgeschlossenen Dienstleistungsverträge;
  • Beschädigung oder gänzlichen Verlust der zu transportierenden Sache oder Sachen.
  • das Einkaufsgeld.

15.6. Der Klient hält Velonto von sämtlichen gegen Velonto gerichteten Ansprüchen frei, die entstehen, weil der Auftrag gegen gesetzliche Vorschriften verstößt, insbesondere steuer-, gewerbe-, sozialrechtliche- oder strafrechtliche Vorschriften.

15.7. Sämtliche Haftungsausschlüsse gelten gegenüber Verbrauchern nicht im Falle grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz seitens Velonto oder Velonto zurechenbarer Personen. Gegenüber Unternehmern ist eine Haftung seitens Velonto für leichte und grobe Fahrlässigkeit sowie Vorsatz ausgeschlossen.

16. Widerrufsrecht

16.1. Der Klient hat das Recht, seine Zustimmung zu diesen AGB jederzeit zu widerrufen.

16.2. Der Klient kann sein Rücktrittsrecht durch ausdrückliche, eindeutige Erklärung insbesondere per Post oder E-Mail an
Adresse:
 Velonto GmbH
 Steingasse 6a
 4020 Linz
E-Mail: [email protected]
geltend machen.

16.3.Der Klient kann von seinem Widerrufsrecht auch über die Klienten-App bzw das Klienten-Konto Gebrauch machen. Durch Aktivierung des Buttons „Konto löschen“ widerruft der Klient seine Zustimmung zu diesen AGB, gleichzeitig wird auch das Klientenkonto deaktiviert.

16.4.Der Klient erhält unverzüglich eine Bestätigung über den Eingang des Widerrufs per E-Mail.

16.5.Zur Erklärung des Widerrufs kann folgendes Muster-Widerrufsformular verwendet werden:

Velonto GmbH
Steingasse 6a
4020 Linz
E-Mail: [email protected]

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) die von mir/uns mit Velonto abgeschlossenen AGB

  • Abgeschlossen am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mittelung auf Papier)
  • Datum
*Unzutreffendes bitte streichen

16.6.Folgen des Widerrufs:

  • Durch den Widerruf dieser AGB ist der Klient in Zukunft von der Nutzung der Klienten-App ausgeschlossen.

17. Geltungsdauer und Beendigung

17.1. Diese AGB treten durch Abschluss der Registrierung nach Maßgabe von Punkt 3. in Kraft

17.2. Die Bindung an diese AGB und die Befugnis zur Nutzung der Klienten-App endet, wenn

  • der Klient sein Klientenkonto löscht oder von seinem Widerrufsrecht nach Punkt 16 . Gebrauch macht;
  • Velonto den Klienten von der Verwendung der Klienten-App ausschließt.

17.3. Velonto hat das Recht, Klienten von der Verwendung der Klienten-App jederzeit auszuschließen und das Klientenkonto zu löschen.

17.4. Das Recht von Velonto zum Ausschluss von der Verwendung der Klienten- App und der Löschung des Klientenkontos besteht insbesondere, wenn Sie Bestimmungen dieser AGB verletzen. Velonto behält sich vor, Personen auch zukünftig von der Nutzung der Klienten-App oder der Fahrer-App, insbesondere einer neuerlichen Registrierung, auszuschließen.

17.5. Für den Fall, dass Velonto eine Verletzung der AGB vermutet, hat Velonto das Recht, die Nutzung der Klienten-App und der Fahrer-App für einen begrenzten, von Velonto zu bestimmenden, Zeitraum vorübergehend zu sperren.

18. Änderungen

18.1. Velonto hat das Recht, jederzeit Änderungen an den AGB vorzunehmen. Änderungen werden dem Klienten per E-Mail und über die Klienten-App bekanntgegeben.

18.2. Über geplante Änderungen wird in der Klienten-App, via E-Mail und auf der Homepage (www.velonto.at) 14 Tage vorher informiert.

18.3. Der Klient akzeptiert diese Änderungen, wenn er sie ausdrücklich durch Drücken des Buttons „Änderungen akzeptieren“ bestätigt hat oder indem er nach der Änderung weitere Aufträge erstellt und Dienstleistungsverträge mit Fahrern abschließt.

19. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

19.1. Diese AGB unterliegen ausschließlich österreichischem Recht, unter Ausschluss der Verweisungsnormen des österreichischen internationalen Privatrechts.

19.2. Als Gerichtsstand für Streitigkeiten in Zusammenhang mit der Verwendung der Klienten-App oder diesen AGB wird nach Maßgabe des § 14 KSchG Linz vereinbart.

20. Sonstige Bestimmungen

20.1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Vertragsbestimmungen. Eine unwirksame oder undurchführbare Bestimmung ist durch eine solche zu ersetzen, die demjenigen was die Parteien wirtschaftlich gewollt haben, so nahe kommt, als dies rechtlich möglich ist.

20.2. Der Abschluss von Dienstleistungsverträgen ist in deutscher Sprache möglich.